Die Denver Nuggets bleiben in der Erfolgsspur.

Das 103:101 (58:51) bei den Utah Jazz war bereits der vierte Erfolg aus den vergangenen fünf Spielen.

In der ausgeglichenen Partie wechselte die Führung bis zwei Minuten vor dem Ende ständig hin und her, ehe die Gastgeber sich innerhalb kürzester Zeit drei Ballverluste leisteten, und der starke Ty Lawson (23 Punkte, sechs Rebounds, fünf Assists) seinen Nuggets mit vier verwandelten Freiwürfen die Führung bescherte.

Arron Afflalo (19 Zähler) sorgte mit seinem Dreier zum 102:98 elf Sekunden vor Schluss für die Entscheidung.

Bei Utah überzeugte der neue Aufbauspieler Devin Harris mit 21 Punkten und neun Assists. Reservist C.J. Miles gelangen 22 Zähler.

Denver ist in der Western Conference Fünfter. Die Jazz fallen nach ihrer dritten Schlappe in Serie auf Rang zehn zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel