Die Detroit Pistons haben die Revanche für die Niederlage in den Eastern Conference Finals gegen die Boston Celtics verpasst. Die Mannschaft aus ?Motown? musste sich beim amtierenden Meister mit 80:98 geschlagen geben.

Celtics-Point-Guard Rajon Rondo stellte dabei Detroits Neuzugang Allen Iverson in den Schatten. Der 22 Jahre alte Aufbauspieler erzielte 18 Punkte und gab acht Assists. Für Iverson standen am Ende nur 16 Zähler und vier Vorlagen zu Buche.

Für Boston war es im 13. Saisonspiel bereits der elfte Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel