Die Dallas Mavericks haben sich nach der Schlappe in New Orleans eindrucksvoll zurückgemeldet.

Im Heimspiel gegen die neu zusammengestellten New York Knicks gelang der Truppe um Dirk Nowitzki ein souveräner 127:109 (72:51)-Erfolg.

Der Würzburger war mit 23 Punkten erneut bester Werfer seines Teams und steuerte noch neun Rebounds bei.

Die Mavs führten seit Beginn des zweiten Viertels zweistellig und ließen den Knicks keine Chance ins Spiel zurückzukommen.

Shawn Marion vertrat erneut den angeschlagenen Peja Stojakovic in der Startformation. Der Flügelspieler sammelte 22 Zähler und acht Rebounds. Der sechste Mann Jason Terry erzielte 21 Punkte.

Dallas stellte mit 72 Zählern zur Halbzeit und 127 Punkten am Ende der Partie jeweils neue Saisonbestmarken auf.

Für die Gäste aus dem "Big Apple" holte Amare Stoudemire 36 Zähler. Carmelo Anthony verbuchte mit 18 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double. "Melo" traf aber nur fünf seiner 15 Würfe.

Die Knicks sind nach dem Ende ihrer Siegesserie von drei Spielen in der Eastern Conference weiter Sechster. Die Mavericks verteidigten im Westen Rang zwei.

Außerdem gewannen die Denver Nuggets mit 116:97 (59:49) bei den Phoenix Suns. Center Nene war mit 22 Zählern bester Schütze der Nuggets.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel