Die San Antonio Spurs haben ihren 52. Saisonsieg eingefahren und bestätigten beim 108:103 (52:46) gegen die Sacramento Kings ihren Spitzenplatz in der NBA.

Point Guard Tony Parker gelangen 27 Punkte, Shooting Guard Manu Ginobili 24. Ein Double-Double konnte Tim Duncan verbuchen (15 Punkte, zehn Rebounds).

Bei den Kings punkteten zwar sieben Spieler - davon vier von der Bank - zweistellig, eine Sieben-Punkte-Führung der Spurs 21 Sekunden vor Schluss konnte Sacramento aber nicht mehr aufholen.

Im zweiten Viertel musste die Partie unterbrochen werden, weil eine Fledermaus über das Feld flog. Dies war bereits in der vergangenen Saison passiert - an Halloween. Der Spuk fand eine Ende, als die Fledermaus in einen Zuschauer flog.

"Ich dachte mir: 'Nicht schon wieder.' PETA beschimpfte mich, diesmal soll es jemand anders regeln", sagte Ginobili, der den Flattermann letztes Jahr zu fassen bekam und dafür von der Tierschutzorganisation "PETA" einiges zu hören bekam.

Die Chicago Bulls haben ihr Heimspiel gegen die Atlanta Hawks deutlich mit 94:76 (48:50) gewonnen.

Bester Scorer war Derrick Rose mit 34 Zählern. Nur Luol Deng punktete ebenfalls zweistellig (18).

Hawks Shooting Guard Joe Johnson war mit 16 Punkten noch bester Werfer seines Teams.

Die Bulls, die bereits für die Playoffs qualifiziert sind, bleiben im Osten auf Rang zwei. Atlanta auf Platz fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel