Die New York Knicks hatten am St. Patrick's Day das sprichwörtliche Glück der Iren auf ihrer Seite.

In grünen Trikots gewann das Team um Superstar Carmelo Anthony im Madison Square Garden gegen die Memphis Grizzlies 120:99 (59:51).

Mit insgesamt 20 verwandelten Dreiern feierten die Knicks einen neuen Teamrekord.

Reserve-Guard Toney Douglas (29 Punkte) zeichnete sich gleich für neun dieser Treffer verantwortlich und stellte damit die Knicks-Bestmarke von Latrell Sprewell sowie John Starks ein. Anthony steuerte 28 Zähler bei.

Mit gleich sieben Dreiern im dritten Spielabschnitt entschied New York die Partie. Der alte Rekord gelang im Übrigen im November 2008 ebenfalls gegen die Grizzlies.

Durch den Sieg nach zuvor drei Pleiten in Folge schob sich die Truppe aus dem "Big Apple" wieder vor die Philadelphia 76ers auf den alleinigen sechsten Rang der Eastern Conference.

Memphis (37:32), Spielmacher Mike Conley war mit 16 Punkten Topscorer, liegt im Westen nur noch hauchdünn vor den Utah Jazz (36:33)auf dem achten und letzten Playoff-Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel