Die Memphis Grizzlies haben im Playoff-Rennen einen empfindlichen Rückschlag erlitten.

Flügelspieler Rudy Gay muss an der Schulter operiert werden und fällt für den Rest der Saison aus.

Der 24-Jährige hatte sich die Verletzung am 15. Februar gegen die Philadelphia 76ers zugezogen. Konservative Behandlungsmethoden brachten keine Besserung.

Gay kam in dieser Saison bisher im Schnitt auf 19,8 Punkte und 6,2 Rebounds pro Partie, vor der Saison hatte er einen neuen Fünfjahresvertrag über 82 Millionen Dollar unterschrieben.

Memphis (39:32) steht in der Western Conference momentan als Achter auf dem letzten Endrunden-Platz. Houston (37:34), Phoenix (35:34) und Utah (36:35) folgen knapp hinter den Grizzlies.

2006 schaffte es das Team aus Tennessee letztmals in die Playoffs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel