Die Dallas Mavericks haben bei den Utah Jazz mit 94:77 (43:47) gewonnen und damit ihren 51. Saisonsieg eingefahren.

Dirk Nowitzki war mit 19 Punkten zweitbester Scorer der Texaner. Jason Terry erzielte von der Bank kommend 22 Zähler.

Eine enorme Leistungssteigerung im Schlussviertel sorgte für einen klaren Erfolg der Mavs.

Dallas entschied den vierten Spielabschnitt mit 36:17 für sich und verwandelte damit einen knappen Rückstand in einen deutlichen Erfolg.

Jazz-Center Al Jefferson war für 21 Punkte gut.

Dallas (51-21) belegt weiterhin den dritten Platz in der Western Conference. Utah (36-38) findet sich nach der fünften Niederlage in Folge auf dem elften Platz wieder und sieht seine Playoff-Chancen schwinden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel