Das Pech bleibt den Boston Celtics weiter treu.

Beim 101:90 (49:48) des Rekordmeisters gegen die Detroit Pistons gab Shaquille O?Neal ein vielversprechendes Comeback und musste wenig später erneut passen.

Der Center-Routinier sammelte in fünfeinhalb Minuten sechs Punkte, verletzte sich aber im zweiten Viertel ohne gegnerische Einwirkung erneut.

O?Neal selbst wollte nach der Partie nichts sagen, die Celtics sprachen von einer Wadenzerrung.

Der 39-Jährige war zuletzt über zwei Monate mit einer Achillessehnenblessur ausgefallen.

"Die Ärzte sagen, es ist nicht so schlimm. Wir müssen abwarten", hoffte Coach Doc Rivers auf eine schnelle Genesung.

Boston bräuchte O'Neal dringend, denn die Big Men Troy Murphy (Knie) und Nenad Krstic (Knöchel) stehen ebenfalls noch nicht wieder zur Verfügung.

Die Celtics (53 Siege - 23 Niederlagen) stehen derzeit knapp hinter Miami (54-23) auf Rang drei der Eastern Conference.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel