Die Dallas Mavericks haben die Saison mit einem Heimerfolg beendet.

Gegen die New Orleans Hornets gewann die Truppe um Dirk Nowitzki souverän mit 121:89 (58:61).

Der deutsche Superstar war mit 32 Punkten einmal mehr bester Scorer und lief besonders im dritten Viertel zu großer Form auf.

In diesem Spielabschnitt erzielte Nowitzki mit zwölf Zählern nur einen weniger als das gesamte Hornets-Team, und die Mavs setzten sich entscheidend ab.

Ihre herausragende Verteidigung gestattete New Orleans nach der Pause lediglich 28 Punkte.

Ersatz-Aufbauspieler J.J. Barea zeigte ebenfalls eine gute Leistung und steuerte 14 Zähler, acht Assists sowie fünf Rebounds bei. Gleich sieben Mavericks punkteten zweistellig.

Der Ausfall von Peja Stojakovic - persönliche Gründe - fiel nicht ins Gewicht. Die Texaner feierten zudem ihr 399. ausverkauftes Heimspiel in Folge - eine NBA-Bestmarke.

Dallas (57 Siege - 25 Niederlagen) geht als Nummer drei der Western Conference in die Playoffs und trifft auf Portland.

Bei den Gästen war Ersatzmann Jarrett Jack mit 22 Punkten bester Schütze. Die Hornets (46-36) treffen als Siebter auf Meister Los Angeles Lakers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel