Die Orlando Magic haben trotz unglaublicher 46 Punkten und 19 Rebounds von Dwight Howard einen klassischen Fehlstart in die Playoffs hingelegt.

Die Nummer vier der Eastern Conference verlor in eigener Halle mit 93:103 (48:55) gegen die Atlanta Hawks.

Der letzte Spieler mit mindestens 45 Zählern und 15 Rebounds in einer Playoff-Niederlage war Houstons Legende Hakeem Olajuwon 1987.

Die Hawks führten zwischenzeitlich bereits mit 18 Punkten und hatten in Joe Johnson (25 Zähler) sowie Reservist Jamal Crawford (23) ihre besten Akteure.

Orlandos "Superman" wurde nur von Aufbauspieler Jameer Nelson (27) unterstützt. Kein anderer Magic-Profi kam auf eine zweistellige Ausbeute.

Atlanta hatte bereits drei der vier Duelle in der regulären Saison für sich entschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel