Die Memphis Grizzlies haben für die erste kleine Sensation in den NBA-Playoffs gesorgt. Der Achtplatzierte der Western Conference gewann das erste Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen die favorisierten San Antonio Spurs in Texas mit 101:98 (45:43).

Für die Grizzlies war es nach zwölf erfolglosen Versuchen der erste Sieg in einem Playoff-Spiel der Klubgeschichte.

Die Entscheidung fiel in der letzten Minute, als die Grizzlies durch sieben Punkte in Serie einen 94:98-Rückstand in den 101:98-Endstand drehten

Bester Akteur auf Seiten der Gäste war Zach Randolph, dem mit 25 Punkten und 14 Rebounds ein Double-Double gelang. Marc Gasol steuerte 24 Zähler bei.

Für die Spurs, die auf Topscorer Manu Ginobili verletzungsbedingt verzichten mussten, waren Tony Parker (24 Punkte) und Tim Duncan (16 Zähler, 13 Rebounds) am erfolgreichsten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel