Dwight Howard von den Orlando Magic ist als erster Spieler der NBA zum dritten Mal in Serie zum besten Defensivakteur gewählt worden.

Der 25-Jährige stieg durch seinen Erfolg in der Abstimmung nordamerikanischer Fachjournalisten in dieser Rubrik damit zur Nummer drei der besten NBA-Spieler aller Zeiten hinter seinen jeweils viermal ausgezeichneten Vorgängern Ben Wallace und Dikembe Mutombo auf.

Howard erhielt bei 114 Nennungen als bester Spieler insgesamt 585 Punkte und verwies damit seine Rivalen Kevin Garnett (Boston Celtics/77 Punkte) und Tyson Chandler aus Dirk Nowitzkis Team der Dallas Mavericks (70) auf die weiteren Plätze.

Dwight Howard rangiert in seinem siebten NBA-Jahr mit 14,1 Rebounds pro Begegnung auf Platz zwei und mit 2,38 abgeblockten Würfen auf Position vier der NBA-Abwehrstatistiken. Im März hatte Howard als jüngster Spieler in der NBA-Historie die Marke von 7000 Rebounds im Karriereverlauf durchbrochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel