Die Atlanta Hawks haben in den Eastern-Conference-Halbfinals das Auftaktspiel gegen die Chicago Bulls gewonnen.

Beim 103:99 (51:50) trumpfte Hawks-Guard Joe Johnson, der vor der Saison einen Sechs-Jahres-Vertrag über 119 Millionen Dollar abgeschlossen hatte, mit 34 Punkten auf. Jamal Crawford war mit 22 Zählern zweitbester Werfer der Gäste aus Atlanta.

Die Bulls, deren Trainer Tom Thibodeau vor der Partie zum Trainer des Jahres gekürt wurde, mussten zusätzlich zur Heimniederlage noch einen kleinen Schock verkraften.

In den letzten Sekunden des Spiel stieg Chicagos Spielmacher und MVP-Kandidat Derrick Rose beim Dribbling unglücklich auf Crawfords Fuß und musste humpelnd von Spielfeld. Der Point Guard war mit 24 Punkten bester Werfer des Favoriten, der nun in der Halbfinal-Serie 0:1 zurückliegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel