Die Dallas Mavericks sind mit einem Sieg in die Conference-Halbfinals gestartet.

Das Team von Dirk Nowitzki gewann bei den Los Angeles Lakers nach einer spannenden Schlussphase mit 96:94 (44:53) und führt gegen den amtierenden Meister mit 1:0.

Nach zwei verwandelten Freiwürfen des Deutschen übernahmen die Mavs 19 Sekunden vor der Schlusssirene nach langem Rückstand von bis zu 16 Punkten wieder die Führung zum 95:94 und gaben diese nicht mehr ab. Ein letzter Dreierversuch von Lakers-Superstar Kobe Bryant, der im Angriff zuvor beim Fangen eines Passes gestrauchelt war, verfehlte den Korb.

Mit 28 Punkten war Nowitzki bester Schütze der Texaner, mit zusätzlichen 14 Rebounds gelang dem Würzburger sogar ein Double-Double.

Shooting Guard Jason Terry kam auf 15 Zähler, Center Tyson Chandler steuerte elf Punkte bei.

Bei den Lakers war einmal mehr Bryant mit 36 Punkten, 21 davon nach der Halbzeit, überragender Akteur seines Teams.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel