Elias Harris meldet sich nicht zum NBA-Draft 2011 an und geht wohl weiter für die Gonzaga Bulldogs auf Korbjagd.

Der deutsche Nationalspieler, der in seiner zweiten NCAA-Saison mit durchschnittlich 12,4 Punkten und sechs Rebounds in 26 Minuten nicht ganz an seine Debütsaison anknüpfen konnte, war noch 2010 als sicherer Erstrunden-Pick gehandelt worden.

Gute Chancen, zumindest in der zweiten Runde rekrutiert zu werden, räumen die Experten seinem DBB-Teamkollegen Robin Benzing ein. Der Small Forward von ratiopharm Ulm, bester deutscher Scorer der Beko BBL, ist als internationaler Spieler des 1989er-Jahrgangs automatisch beim Draft am 23. Juni in Newark, New Jersey dabei.

Ebenfalls für den Draft gemeldet sind zwei deutsche Jugendnationalspieler: Femi Oladipo vom ProA-Ligisten Crailsheim Merlins und Rhöndorfs Jonas Wohlfarth-Bottermann, der auch viermal für die Telekom Baskets Bonn im Oberhaus spielte.

Beide Akteure sind Jahrgang 1990, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass sie ihren Marktwert bei den NBA-Scouts testen wollen, um vor ihrem automatischem Draft-Jahr eine grobe Einschätzung zu bekommen. Wahrscheinlich ist es, dass beide Spieler ihr Anmeldung noch vor der Deadline am 13. Juni zurückziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel