Große Ehre für Derrick Rose: Der Point Guard der Chicago Bulls wurde offiziell zum wertvollsten Spieler der regulären Saison gewählt. Das gab die NBA am Dienstag bekannt.

Rose spielt seit 2008 in der NBA und führte die Bulls in dieser Saison zur Mannschaft mit der besten Bilanz (62:20).

"Er hat es verdient", betonte Bulls-Headcoach Tom Thibodeau und lobte Rose: "Er hat alles, was man als Spieler und Anführer braucht. Und er wird noch besser werden."

Bei der Wahl auf Platz zwei landete der Center der Orlando Magic, Dwight Howard, gefolgt von Miamis LeBron James und L.A.-Lakers-Star Kobe Bryant.

Der Würzburger Dallas Mavericks-Star Dirk Nowitzki belegte Platz sechs.

Der 22-jährige Rose löst als MVP Miamis LeBron James ab, der die Auszeichnung in den vergangenen zwei Jahren erhalten hatte. Rose ist zudem der erste Spieler der Chicago Bulls, dem nach Michael Jordan diese Ehre zuteil wird und jüngster NBA-MVP aller Zeiten.

Die offizielle Ehrung findet am Mittwoch vor dem zweiten Playoff-Spiel der Bulls gegen die Atlanta Hawks statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel