Die Oklahoma City Thunder haben in der zweiten Runde der NBA-Playoffs den Ausgleich geschafft.

Das Team um Superstar Kevin Durant bezwang die Memphis Grizzlies vor heimischer Kulisse mit 111:102 (54:44). In der Best-of-Seven-Serie steht es damit 1:1.

NBA-Topscorer Durant (26 Punkte) war bester Schütze der Partie und wurde von Point Guard Russell Westbrook (24) und James Harden unterstützt.

Der sechste Mann der Gastgeber sammelte 21 Zähler, fünf Assists sowie drei Steals.

Die Thunder führten bereits zur Pause zweistellig und machten den Sack zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem 16:4-Zwischenspurt zu.

Allerdings verletzte sich Blockspezialist Serge Ibaka wenige Minuten vor Schluss am rechten Bein und humpelte in die Umkleidekabine. Eine genauere Diagnose steht noch aus.

Bei den Grizzlies erwischte vor allem Zach Randolph (15 Punkte) einen ganz schwachen Tag und traf nur zwei seiner 13 Versuche aus dem Feld.

Aufbauspieler Mike Conley war mit 24 Zählern sowie acht Assists der auffälligste Akteur der Gäste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel