Im Topspiel vom Sonntag schlug New Jersey die Suns in Phoenix 117:109. Für die Nets war es der erste Sieg nach vierzehn sieglosen Spielen in Arizona, der erste seit 1993.

Den Grundstein für den Erfolg legte Devin Harris mit seinem "Career-High" von 47 Punkten, davon erzielte der Nets-Guard 21 im letzten Viertel und drehte das Spiel. Zweitbester Werfer war New Jerseys Shooting-Guard Vince Carter mit 28 Zählern.

Die Nets belegen nun Platz zwei der Atlantic Division.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel