Blake Griffin von den Los Angeles Clippers ist zum Rookie of the Year gewählt worden.

Dabei erhielt der Power Forward 118 Stimmen von 118 möglichen Stimmen und ist somit der erste Rookie nach David Robinson 1990, der einstimmig die Auszeichnung erhält.

Griffin überragte mit seinen spektakulären Dunkings und erzielte dabei 22,5 Punkte im Schnitt und fing zudem 12,1 Rebounds.

Der 23-Jährige war der erste Rookie nach Yao Ming 2003 der bei einem All-Star-Game teilnahm. Im Rahmen dieser Veranstaltung gewann Griffin auch den Dunk Contest.

Die NBA-Karriere des Forwards begann zunächst mit einer Verletzung durch die er sein erstes Jahr komplett verpasste. Dadurch behielt er seinen Rookie-Status auch im zweiten Jahr.

Abgeschlagen auf Platz zwei landete Washingtons Spielmacher John Wall vor DeMarcus Cousins von den Sacramento Kings.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel