Die Dallas Mavericks stehen dank eines starken Schlussspurts mit einem Bein im Halbfinale der NBA-Playoffs.

Dirk Nowitzkis Team schlug die Los Angeles Lakers 98:92 (41:47) und ging in der Best-of-Seven-Serie mit 3:0 in Führung.

Der deutsche All-Star bewies mit 32 Punkten sowie neun Rebounds erneut seine Ausnahmestellung. Außerdem traf er vier seiner fünf Dreier.

Die Lakers erspielten sich im letzten Viertel der umkämpften Partie einen Vorsprung von acht Zählern.

Dann drehten jedoch die Routiniers Nowitzki und Peja Stojakovic richtig auf. Der Serbe markierte elf seiner insgesamt 15 Punkte im letzten Viertel.

"Dirkules" brachte die Mavs 1:23 Minuten vor dem Ende mit 93:91 in Front, und L.A. kam nicht mehr zurück.

Auch Sixth Man Jason Terry zeigte mit 23 Zählern eine starke Leistung.

Beim Titelverteidiger gelang Center Andrew Bynum (21 Punkte, zehn Rebounds) ein Double-Double. Kobe Bryant verbuchte 17 Zähler.

Alle 98 Mannschaften, die in der NBA-Historie 0:3 in Rückstand gerieten, verloren auch die Serie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel