Die Miami Heat haben auf ihrer fünf Spiele dauernden Auswärtsreise ihren zweiten Sieg im vierten Spiel gefeiert. Der Champion von 2006 gewann bei den Golden State Warriors nach Verlängerung mit 130:129.

Die meisten Punkte für die Gäste sammelte Superstar Dwyane Wade, der auf 37 Zähler kam. Bei den Warriors markierte Neuzugang Jamal Crawford mit 40 Punkten die meisten aller Akteure.

In einer weiteren Begegnung bezwangen die Charlotte Bobcats dank 25 Punkten von Jason Richardson die Minnesota Timberwolves mit 100:90.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel