Die Oklahoma City Thunder sind in der Serie gegen die Memphis Grizzlies erstmals in Führung gegangen.

Nach einem deutlichen 99:72 (46:35)-Erfolg in Spiel 5 liegt Oklahoma City nun mit 3:2 vorne und braucht nur noch einen Sieg, um das Ticket für das Conference-Finale gegen die Dallas Mavericks zu buchen.

Nach dem Marathon-Match in Memphis, das Kevin Durant und Co. erst nach dreimaliger Overtime zu ihren Gunsten entscheiden konnten, konnte es sich Thunder-Coach Scott Brooks sogar leisten, seine Stars im letzten Viertel ein wenig zu schonen.

Auch ohne Durant und Russel Westbrook brachten brachten die Thunder den Erfolg in überzeugender Manier über die Zeit.

"KD" war mit 19 Punkten dennoch der beste Schütze seines Teams, Daequan Cook versenkte vier von fünf Dreiern und kam auf 18 Zähler.

Bei den Grizzlies steuerte Marc Gasol (15) die meisten Punkte bei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel