Jason Terry hat mit seinem Tattoo der NBA-Meisterschaftstrophäe für Aufsehen gesorgt.

Sollten seine Dallas Mavericks die Finals gegen die Miami Heat verlieren, will sich Dirk Nowitzkis langjähriger Teamkollege das Symbol wieder entfernen lassen.

"Es stand ursprünglich für den Fakt, dass wir eine realistische Chance auf den Titel hatten. Wenn wir es nicht schaffen, hat es Pech gebracht. Also müsste es wieder weg", so der "Jet".

Aber auch im Falle des ultimativen Triumphs würde eine Nadel zum Einsatz kommen, schließlich ließ der 33-Jährige Platz für das Datum des Titelgewinns.

Im Oktober hatte Mavs-Guard DeShawn Stevenson seine Teamkollegen zu einer Party bei sich zu Hause eingeladen und ihnen seinen persönlichen Tattoo-Künstler zur Verfügung gestellt.

Daraufhin ließ Terry die Larry O'Brien Trophäe auf seinem rechten Oberarm verewigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel