Die Dallas Mavericks haben sich zwei Matchbälle in den NBA-Finals erkämpft. Angeführt von Dirk Nowitzki, der mit 29 Punkten Topscorer war, gewanen sie zu Hause mit 112:103 (60:57) gegen die Miami Heat und können sich bereits in Spiel 6 der Best-of-Seven-Serie in der Nacht auf Montag (ab 2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ u. im LIVESTREAM) zum Champion krönen.

J.J. Barea (17 Zähler) und der Sechste Mann Jason Terry (21) überzeugten für die Mavericks, die im letzten Viertel durch neun Heat-Punkte in Folge mit 95:99 in Rückstand gerieten.

Dallas antwortete aber mit einem 13:2-Run, den der "Jet" 33 Sekunden vor Schluss mit dem Dolchstoß-Dreier abschloss.

Bei Miami ragte Dwyane Wade trotz einer Hüftverletzung, die er sich bei einem Foul von Brian Cardinal im ersten Abschnitt zuzog, mit 23 Punkten heraus. LeBron James enttäuschte trotz Triple-Doubles (17 Punkte, 10 Rebounds, 10 Assists), da er nur acht seiner 19 Würfe traf und am Ende erneut abtauchte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel