Mehr als 250.000 Menschen werden am Donnerstag zur Meister-Parade erwartet, wenn die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki nach dem ersten Gewinn des NBA-Titels in den Straßen der texanischen Millionenstadt gefeiert werden. "Das wird unglaublich. Wir werden das in vollen Zügen genießen", sagte der deutsche Basketballstar.

Um 10.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MESZ) macht sich die Mannschaft mit dem kompletten Trainerstab und allen Mitgliedern der Geschäftsleitung vom Dallas Convention Center auf den Weg zur Heimstätte der Mavericks.

Im American Airlines Center findet anschließend eine großen Feier statt, Zugang erhalten nur Dauerkarteninhaber. Allerdings wird es vor der Halle eine Live-Übertragung geben.

Trainer Rick Carlisle hat 1986 mit den Boston Celtics als Spieler den NBA-Titel geholt und weiß, was auf ihn zukommt. "Das war großartig", sagte der 51-Jährige mit Blick auf seine erste Parade vor genau 25 Jahren: "Es war ein echtes Highlight, und diesmal wird es noch besser."

Klubbesitzer Mark Cuban wird den Triumphzug aus der Privatschatulle finanzieren und ganz besonders genießen.

Vor fünf Jahren hatte der Milliardär die Route für die Parade vorschnell in einer Tageszeitung veröffentlicht, als Dallas in der Finalserie gegen Miami Heat mit 2:0 führte. Am Ende hieß es 2:4.

Am Sonntag war den Mavericks die Revanche gelungen. Durch einen 105: 95-Sieg in Florida holte Dallas den Titel in der besten Basketballliga der Welt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel