US-Präsident Barack Obama hat den Dallas Mavericks zum Gewinn des NBA-Titels gratuliert und das Team um den deutschen Basketballstar Dirk Nowitzki ins Weiße Haus eingeladen.

Ein Zeitpunkt für den Besuch steht bislang noch nicht fest. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung aus dem Präsidenten-Amtssitz hervor.

Obama sagte Trainer Rick Carlisle in einem Telefonat, dass ihn das Auftreten der Mavericks mit Stolz erfüllt habe. Besonders hob der mächtigste Mann der Welt die Leistungen von Dirk Nowitzki, Jason Terry und J.J. Barea hervor.

Dallas hatte sich den Titel in der nordamerikanischen Profiliga am vergangenen Sonntag durch ein 4:2 gegen die Miami Heat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel