LeBron James will sich offenbar mit der Öffentlichkeit aussöhnen.

Der entzauberte NBA-Star in Diensten des geschlagenen Finalisten Miami Heat, hat den Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki zum Titelgewinn gratuliert.

"Vor allem Dirk, Jason Kidd und JasonTerry, die so viel für unsere Liga getan und so hart gearbeitet haben, um dorthin zu kommen, wo sie jetzt sind", schrieb "der Auserwählte" auf seiner Homepage.

Vor und während der Finalserie war es zu einem extremen Stimmungsumschwung gekommen.

Die meisten Amerikaner drückten den Mavericks die Daumen, da sich insbesondere James und Teamkollege Dwyane Wade mit arroganten Aktionen sowie Aussagen extrem unbeliebt gemacht hatten.

In Anlehnung an das NFL-Team Dallas Cowboys, die "America's Team" genannt werden, wurde aus Nowitzkis Mavs schließlich sogar "Team America".

Vor den Finals schien die Rolle des Helden für "King James" reserviert zu sein, doch in den entscheidenden Situationen versagte er kläglich, und Dallas feierte seine erste Meisterschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel