Europameister Rudy Fernandez hat sich entschlossen, nicht zu Real Madrid zu wechseln.

Nach seiner Rückkehr aus Paris und einem Gespräch mit seinem Berater Andy Miller habe sich der 26-jährige Mallorquiner entschieden, trotz des NBA-Lockouts bei den Dallas Mavericks zu bleiben, meldet die spanische Sportzeitung "Marca".

Das Team von Dirk Nowitzki hatte Portlands Außenspieler vor zwei Wochen für den just gedrafteten Jordan Hamilton verpflichtet. Sein Vertrag läuft noch bis zum Ende der Saison 2011/12 und ist mit 2,18 Millionen US-Dollar dotiert.

Danach werde Fernandez entscheiden, wie es mit seiner Karriere weitergeht.

Im Buhlen um den Viertplatzierten des diesjährigen Dunking Contests war Real in der besten Position gewesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel