Die L.A. Lakers haben nach der Pleite in Sacramento zurück in die Erfolgsspur gefunden - allerdings sehr mühsam.

Los Angeles tat sich gegen die personell geschwächten Phoenix Suns schwer und konnte den 115:110-Erfolg erst in der Schlussminute sichern. Bester Werfer für L.A. war Pau Gasol mit 28 Zählern.

Den Suns fehlte unter anderem Shaquille O'Neal, der auf der Beerdigung seiner Urgroßmutter weilte. Sein alter Lakers-Rivale Bryant blieb über weite Strecken blass und kam nur auf 18 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel