Die Minnesota Timberwolves haben nach Informationen der "Associated Press" ein Gespräch mit Terry Porter über die freie Trainerposition geführt.

Der 48-Jährige ist kein Neuling auf Bank, sondern leitete zuvor die Geschicke der Milwaukee Bucks und Phoenix Suns. Als Spieler führte der ehemalige Point Guard die Portland Trail

Blazers zweimal in die Finals und war 1991 und 1993 All Star.

Mit 15 Freiwürfen ohne Fehlwurf stellte er 1990 einen Rekord für Finalspiele auf, was zum 106:105-Overtimesieg in Detroit führte. Mit 7160 Assists liegt Porter zudem auf Platz 12 der ewigen Bestenliste.

Unter der Regie von Ex-Coach Kurt Rambis gewann Minnesota in den letzten beiden Spielzeiten nur 32 Partien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel