Die NBA veröffentlicht am Dienstagnachmittag trotz des anhaltenden Lockouts den Spielplan für die kommende Saison.

Derzeit steht noch in den Sternen, ob Dirk Nowitzki mit NBA-Champion Dallas Mavericks im Herbst zur Titelverteidigung antreten wird, da sich die Klubs nach Auslaufen des alten Tarifvertrages am 30. Juni mit der Spielergewerkschaft nicht auf ein neues Papier einigen konnten.

Seit Inkrafttreten der letzten Tarif-Vereinbarung im Jahr 2005 sollen die Vereine mehr als eine Milliarde Dollar Verlust gemacht haben. Deshalb fordert NBA-Boss David Stern eine Reduzierung der Spielergehälter um insgesamt 800 Millionen Dollar.

Zuletzt waren die Spieler 1998/99 - in Nowitzkis Rookie-Jahr - ausgesperrt worden, die Saison startete mit Verspätung und wurde auf 50 Spieltage verkürzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel