Dwyane Wade ist im Gegensatz zu seinem Teamkollegen LeBron James nicht sonderlich optimistisch, dass der NBA-Lockout schnell beendet sein wird.

"Ich verstehe schon, warum LeBron das gesagt hat", erklärte der Guard der "Associated Press": "Aber letztendlich verhandeln wir und man weiß doch, wie solche Verhandlungen laufen." Auch wenn an einem Tag keine Einigung ins Sicht sei, könne am nächsten Tag schon alles vorbei sein.

"Du musst dich so vorbereiten, als müsstest du zum Start des Trainingscamps in der ersten Oktoberwoche fit sein", so Wade: "Aber ich glaube nicht, dass es so kommt."

Auch wenn die Saison komplett ausfällt, will der Finals-MVP von 2006 auf keinen Fall ein Jahr pausieren.

"Ich werde dieses Jahr Basketball spielen", so Wade. "Ich weiß nicht wo, aber ich liebe das Spiel so sehr, dass ich auf jeden Fall spielen werde. Wir werden eine Lösung finden."

Der Guard bestritt, dass ihm Angebote von internationalen Klubs vorliegen und widersprach Berichten, nach denen ihm ein chinesisches Team einen Vertrag über zwei Millionen Dollar (1,4 Millionen Euro) pro Monat angeboten haben soll.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel