Dennis Rodman hat seine Aufnahme in die Hall of Fame der NBA mit einer emotionalen Rede begleitet: "Ich habe das Spiel nicht für das Geld oder den Ruhm gespielt. Was Sie hier sehen, ist nur eine Illusion. Ich liebe es einfach, ein sehr bunter Individualist zu sein", sagte Dennis Rodman mit Tränen

Er führte aus "Ich hätte tot sein können, ich hätte ein Drogendealer sein können, ich hätte obdachlos sein können. Ich war obdachlos. Viele in der Hall of Fame wissen, was es heißt, dort aufgewachsen zu sein, wo ich es bin. Ich habe versucht, da rauszukommen. Und ich habe es geschafft", sagte ein gerührter Rodman bei der Verleihung in Springfield

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel