Superstar LeBron James hätte keine Chance im Profi-Football. Das glaubt zumindest der frühere NBA-Spieler Jalen Rose.

"LeBron ist aufgrund seiner Größe, seiner körperlichen Stärke, seiner Geschwindigkeit und Agilität derzeit wahrscheinlich einer der besten Athleten im bezahlten Sport. Aber als Basketballer Football zu spielen? Das ist etwas völlig anderes. Er sollte sich vom Football fernhalten", sagte Rose, der bis 2007 in der besten Basketball-Liga der Welt spielte und mittlerweile für den TV-Sender "ESPN" als Analyst arbeitet.

Der bei den Miami Heat unter Vertrag stehende James hatte während des Lockouts in der NBA mit dem Football-Team seiner ehemaligen Highschool trainiert und damit Spekulationen über einen zeitweiligen Wechsel in die NFL angeheizt.

Zu Schulzeiten hatte James nicht nur unter dem Korb geglänzt, sondern auch bei seiner Schulmannschaft, den "Fighting Irish", einen passablen Wide Reiceiver abgegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel