Die Los Angeles haben das Spitzenspiel gegen die Boston Celtics in der Nacht auf Freitag gewonnen. Mit dem 92:83-Erfolg der Lakers endete Bostons Siegesserie im 20. Spiel.

Der amtierende Meister war zuvor 19 Partien ungeschlagen geblieben. Top-Scorer war Kobe Bryant, der 27 Punkte und dazu neun Rebounds erzielte.

Los Angeles (24:5) führt die Western Conference weiterhin klar an, auch Boston (27:3) bleibt trotz der Pleite Spitzenreiter im Osten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel