Andrew Bynum hat den Los Angeles Lakers bei seinem Saisondebüt zum dritten Sieg in Folge verholfen.

Der Center war beim 92:89 (46:45) gegen die Denver Nuggets mit 29 Punkten, 13 Rebounds sowie zwei Blocks der herausragende Akteur auf dem Parkett.

Bynum war nach seinem rüden Foul gegen den damaligen Maverick J.J. Barea in den Playoffs 2011 zu vier Spielen Sperre verurteilt worden.

Der 24-Jährige sorgte in der ausgeglichenen Partie knapp zwei Minuten vor dem Ende auch für die Vorentscheidung.

Zunächst blockte Bynum beim Stand von 89:89 einen Versuch von Denvers Nene, dann brachte er die Lakers auf der anderen Seite per Korbleger in Führung.

Die Nuggets hatten zwar noch einige Chancen, trafen aber nicht und konnten von den vergangenen 29 Auftritten bei den Lakers nur vier gewinnen.

Der mit Foulproblemen belastete Kobe Bryant unterstützte Bynum mit 17 Zählern, zehn Rebounds und neun Assists.

Für Denver gelangen Ersatz-Forward Al Harrington 21 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel