Die Oklahoma City Thunder haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt.

Der Vizemeister der Western Conference schlug die Phoenix Suns 107:97 (60:48) und bleibt auch nach fünf Spielen ungeschlagen.

Aufbauspieler Russell Westbrook war mit 18 Punkten Topscorer der Thunder. Superstar Kevin Durant begnügte sich in 26 Minuten mit zwölf Zählern und sechs Rebounds.

Bankspieler Daequan Cook verwandelte im zweiten Viertel innerhalb von fünf Minuten vier Dreier und hatte damit entscheidenden Anteil am 22:6-Lauf, der den Gastgebern einen komfortablen 54:35-Vorsprung einbrachte.

Für Phoenix markierte Rookie Markieff Morris 15 Zähler. Point Guard Steve Nash kam lediglich auf acht Punkte sowie sechs Assists und leistete sich drei Ballverluste.

Derweil feierten die New York Knicks beim 114:92 (56:42) bei den Sacramento Kings ihren ersten Auswärtssieg der Saison.

Flügelspieler Carmelo Anthony war mit 23 Zählern bester Schütze der Gäste. Ex-Maverick Tyson Chandler steuerte 22 Punkte, sieben Rebounds und drei Blocks bei.

Die San Antonio Spurs bescherten Coach Gregg Popovich mit dem 104:89 (54:39) gegen die Utah Jazz den 800. Sieg seiner Karriere.

Der Argentinier Manu Ginobili (23 Zähler) schwang sich mit fünf Dreiern zum Matchwinner auf. Bei den Jazz überzeugte lediglich Center Al Jefferson (21 Punkte, elf Rebounds) mit einem Double-Dobule.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel