DeMarcus Cousins hat sich bei den Sacramento Kings mit seiner hartnäckicken Forderung nach einem Klubwechsel ins Abseits befördert.

Der Klub aus der NBA hat den 21-Jährigen suspendiert. Cousins gehörte beim 96:80 gegen die New Orleans Hornets um den deutschen Center Chris Kaman nicht zum Aufgebot der Kalifornier.

"Wenn ein Spieler fortwährend auf scharfe Weise verdeutlicht, dass er mit dem Team nicht an einem Strang ziehen kann oder will, kann man das nicht ignorieren", rechtfertigte Kings-Trainer Paul Westphal die Maßnahme.

Ob Cousins am Dienstag im Gastspiel bei den Memphis Grizzlies wieder zum Kader gehört, ist bislang nicht bekannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel