Die NBA hat Flügelspieler Josh Howard von den Utah Jazz wegen eines groben Foulspiels zu einer Geldstrafe von 25.000 Dollar (rund 19.000 Euro) verurteilt.

Howard war bereits im Spiel bei den San Antonio Spurs nach einem Foul an James Anderson verwarnt worden, doch nach dem Studium der Videobilder stufte die NBA das Vergehen als "Stufe-zwei-Foul" ein und verhängte die Geldstrafe.

Utah hatte die Partie 89:104 verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel