Bei der Rückkehr von Carmelo Anthony haben die New York Knicks ihre Serie von drei Niederlagen in Folge beendet.

Im Madison Square Garden gewann das Team von Coach Mike D'Antoni deutlich mit 113:86 (57:45) gegen die Detroit Pistons, für die es die sechste Pleite in Folge war.

Anthony kehrte nach sechs Tagen Pause zurück auf das Parkett, erzielte 25 Punkte und gab sechs Assists.

Die Knicks trafen so gut wie noch nie in dieser Saison: 42 von 70 Versuchen landeten im Korb. Bisher kam das Team nie über eine Trefferquote von 50 Prozent.

Auch Landry Fields (18 Punkte), Tyson Chandler (17) und Amare Stoudemire (15) zeigten eine starke Leistung.

Bei den Pistons war Jonas Jerebko mit 15 Zählern von der Bank bester Werfer.

Die Boston Celtics haben das direkte Rematch bei den Cleveland Cavaliers mit 93:90 (51:39) gewonnen, nachdem sie zwei Tage zuvor eine 87:88-Heimpleite gegen die "Cavs" einstecken mussten.

Auch diesmal holte Cleveland einen großen Rückstand im Schlussviertel auf (20 Punkte), konnte die Partie aber nicht drehen.

Paul Pierce war mit 20 Punkten bester Werfer der Celtics. Rookie Kyrie Irving steuerte für die Cavaliers noch einen Zähler mehr bei und beendete die Partie mit 21 Punkten.

Die Los Angeles Lakers haben ihr Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats klar mit 106:73 (60:36) gewonnen.

Kobe Bryant (24 Zähler) und Andrew Bynum (20) waren die entscheidenden Faktoren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel