Kendrick Perkins hat LeBron James für seine Bemerkung via Twitter zu Blake Griffins Dunk angegriffen.

"Man sieht Kobe nicht twittern. Man sieht Michael Jordan nicht twittern. Wenn man ein Starspieler ist, findet man solche Dunks nicht aufregend. Spieler, die versuchen Meisterschaften zu gewinnen, kümmern sich nicht um einzelne Aktionen", sagte Perkins, der Center der Oklahoma City Thunder: "Meiner Meinung nach ist LeBron auf der Suche nach Aufmerksamkeit und will, dass ihn jeder mag."

Die Antwort von James ließ nicht lange auf sich warten. "Ich werde mich solche Sachen nicht entschuldigen, wenn ich mit meinen Fans kommuniziere", sagte der Superstar der Miami Heat.

Perkins war bei der Niederlage der Thunder bei den Los Angeles Clippers "Opfer" von Blake Griffin geworden, dem ein spektakulärer Dunk über Perkins hinweg gelungen war.

Tags zuvor hatte James mit einem Alley-oop-Dunking über John Lucas III für Aufsehen gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel