Shootingstar Jeremy Lin hat der Sportlotterie in Taiwan seit seinem rasanten Aufstieg in der NBA ein Umsatzplus von 50 Prozent beschert.

Auf das Duell seiner New York Knicks bei den Minnesota Timberwolves am vergangenen Samstag (100:98) setzten die Fans auf der Insel vor dem chinesischen Festland eine Rekordsumme von neun Millionen Taiwan-Dollar (230.000 Euro).

Der US-Amerikaner Lin, dessen Eltern aus Taiwan stammen, erzielte in den bisherigen fünf Spielen in der Startformation der Knicks im Schnitt 26,8 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel