Die New York Knicks haben die Erfolgsserie der Dallas Mavericks beendet. Nach sechs Siegen in Serie verlor das Team von Dirk Nowitzki im Madison Square Guarden mit 97:104 (45:48).

Nowitzki traf zwar vier seiner fünf Dreierversuche und verbesserte seine Saisonbestleistung auf 34 Punkte. Doch auch er fand kein Rezept gegen New Yorks Shootingstar Jeremey Lin, der 28 Punkte und 14 Assists ablieferte.

Die Mavs drehten zwar das Blatt durch 18:7 Punkte nach der Halbzeit, und Nowitzkis Punkte 13 und 14 im dritten Abschnitt führten zum 70:58. Doch die Gastgeber glichen kurz nach Beginn des Schlussviertels aus und setzten sich entscheidend auf 90:81 ab.

Bei den Knickerbockers gab China-Rückkehrer J.R. Smith mit 15 Zählern einen beachtlichen Einstand. Bei Dallas punkteten neben Nowitzki nur Shawn Marion (14) und Edel-Reservist Jason Terry (13) zweistellig.

Dallas verpasste den Sprung auf den dritten Platz in der Western Conference, die Knicks festigten ihren achten Rang im Osten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel