Favoriten-Siege für die Chicago Bulls, New York Knicks und Orlando Magic:

Die Bulls setzten sich zu Hause gegen die Milwaukee Bucks mit 110:91 (64:53) durch. Sieggarant war Joakim Noah, der als erster Chicago-Center in 34 Jahren ein Triple-Double verbuchen konnte.

Der gebürtige New Yorker erzielte 13 Punkte, 13 Rebounds und gab 10 Assists. Zuletzt schaffte Artis Gilmore etwas vergleichbares, als er gegen Atlanta am 20. Dezember 1977 35 Punkte, 15 Rebounds und 11 Blocks machte.

Fünf weitere "Bullen" punkteten zweistellig. Bester Werfer war Carlos Boozer mit 20 Zählern. MVP Derrick Rose kam genau wie Luol Deng auf 16 Punkte.

Die New York Knicks haben ihre Generalprobe für das Spiel bei den Miami Heat (ab 1 Uhr LIVESCORES) mit 99:82 (60:35) gegen die Atlanta Hawks gewonnen.

Shootingstar Jeremy Lin erzielte 17 Punkte und gab neun Assists, wurde im vierten Spielabschnitt aber geschont.

Carmelo Anthony kam auf 15 Zähler, Steve Novak steuerte von der Bank starke 17 Punkte bei.

Bei den Hawks punkteten nur drei Spieler zweistellig. Jeff Teague war mit 18 Zählern bester Werfer seines Teams.

Einen klaren Auswärtssieg haben die Orlando Magic gefeiert: Das Team von Superstar Dwight Howard gewann bei den New Jersey Nets mit 108:91 (58:41).

"Superman", dessen Agent die Freigabe hat, bis zur Trade-Deadline am 15. März unter anderem mit den Nets zu verhandeln, wurde von den gegnerischen Fans gefeiert.

Mit 20 Punkten und 17 Rebounds war er bester Scorer seines Teams.

Nets-Point-Guard Deron Williams zeigte mit 23 Zählern, 8 Assists und 6 Rebounds ebenfalls eine starke Leistung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel