Die West-Auswahl mit Dirk Nowitzki hat im 61. All-Star Game ihren 25. Sieg eingefahren.

Dank 36 Punkten von Kevin Durant (Oklahoma City Thunder), der erstmals zum MVP gewählt wurde, hielt sie den Osten in Orlando mit 152:149 (88:69) in Schach.

Der Sieg geriet aber trotz 21 Punkten Vorsprung kurz nach der Halbzeit noch in Gefahr. Erst ein fataler Fehlpass von LeBron James (Miami Heat, 36 Punkte) kostete die Ost-Mannen 1,9 Sekunden vor Schluss die Siegchance.

Nowitzki kam in seiner zweitkürzesten All-Star-Spielzeit (13:44 Minuten) zu sieben Punkten, traf dabei drei seiner acht Würfe und holte vier Rebounds.

Sein Mitspieler Kobe Bryant überholte mit seinen 27 Zählern Michael Jordan als bester Korbjäger in All-Star Games. Die "Black Mamba" kommt nach 14 Spielen auf 271 Punkte, neun mehr als MJ.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel