Bereits zum fünften Mal in Folge haben die Dallas Mavericks ein Heimspiel gewonnen - trotz eines schwachen Dirk Nowitzki. Beim 99:94-Sieg gegen die New York Knicks verbuchte der Deutsche lediglich 10 Punkte bei einer Wurfquote von 23 Prozent.

Da auch Jason Terry nur 10 Zähler erreichte, sprangen Josh Howard und Jason Kidd in die Bresche. Howard war mit 19 Punkten bester Werfer, von Kidd kamen 16 Zähler. Bei den Knicks warf Chris Duhon 24 Punkte.

Dallas (22:13) bleibt damit auf Platz fünf im Westen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel