Dirk Nowitzki blickt nach der jüngsten Niederlagenserie der Dallas Mavericks unbeirrt nach vorn.

"Es kann nur besser werden. Wir müssen die Serie von Heimspielen nutzen, um wieder in Schwung zu kommen", sagte der deutsche Basketballstar.

Der Meister tritt in dieser Woche dreimal nacheinander zu Hause an. Erst kommen die Washington Wizards und Charlotte Bobcats als die beiden schlechtesten Teams der Eastern Conference nach Texas, danach geht es am Samstag gegen die starken San Antonio Spurs.

Dallas hatte zuletzt an drei aufeinanderfolgenden Tagen auswärts gespielt, dreimal ging der Titelverteidiger als Verlierer vom Feld.

Das 87:111 bei den Golden State Warriors zum Abschluss des "Road-Trips" war bereits die siebte Auswärtsniederlage in Serie - und die höchste Saisonpleite. "Das war echt hart", sagt Nowitzki mit Blick auf die zurückliegende Reise ohne Erholungspause.

Der 33-Jährige weiß, wie es für die Mavericks wieder aufwärts geht. "Wir müssen vorne und hinten mit viel Energie spielen."

In der Tabelle ist Dallas, das innerhalb von zwölf Tagen sieben seiner neun Spiele verloren hat, mit einer Bilanz von 23 Siegen und 20 Niederlagen nur noch Siebter. Die Houston Rockets (22:20) und Minnesota Timberwolves (22:21) lauern bereits dicht dahinter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel