Die Dallas Mavericks haben eine herbe Klatsche bei den Phoenix Suns kassiert. Im dritten Viertels, in dem die Gastgeber 40 Punkte erzielten, setzte sich Phoenix von Dallas ab und brachte letztlich einen klaren 128:100-Sieg locker nach Hause.

Dirk Nowitzki kam bei den "Mavs" auf 19 Punkte und 7 Rebounds, bei den Suns lief Shaquille O'Neal mit 25 zu guter Form auf.

Josh Howard, der Dallas am Vorabend gegen New York noch zum Sieg geführt hatte, musste bereits kurz nach der Halbzeit mit einer Handverletzung vom Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel