Die Dallas Mavericks haben vor eigenem Publikum etwas Wiedergutmachung für die klare Pleite in Boston betrieben: Gegen Golden State gab es für die Mavs einen deutlichen 117:93-Erfolg.

Für die Entscheidung sorgten die Texaner im zweiten Viertel, als sie in den letzten 7:45 Minuten 32 Punkte sammelten und nur elf zuließen. Dirk Nowitzki kam in dieser Phase auf acht Zähler, insgesamt steuerte er 20 bei.

Bester Werfer der Mavs war Jason Terry mit 22 Punkten, Josh Howard kam auf 19.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel