Dirk Nowitzki wird beim All-Star Game in Phoenix am 15. Februar mit von der Partie sein. Die Trainer der 14 Western-Conference-Klubs - sein eigener Coach Rick Carlisle durfte nicht für ihn stimmen - wählten den Power Forward der Dallas Mavericks in die Auswahl der Western Conference.

Neben Nowitzki erhielten Chauncey Billups, Tony Parker, Brandon Roy, Pau Gasol, David West und Shaquille O'Neal den Vorzug.

Für den Osten gehen neben den Startern noch Jameer Nelson, Devin Harris, Joe Johnson, Paul Pierce, Danny Granger , Rashard Lewis und Chris Bosh auf Korbjagd.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel